Podiumsdiskussion EUropa und ich – Warum wir einander brauchen. Mettmann, Mehrzweckhalle des Mehrgenerationenhauses, 09. Mai 2014. Mit Herrn Herbert Reul, MdEP

Europawahlen 2014: Podiumsdiskussion von Jugendlichen mit Herbert Reul, MdEP

Was habe ich von der Europäischen Integration? Warum soll ich am 25. Mai wählen gehen?
Was sollte die EU eigentlich gegen Jugendarbeitslosigkeit tun? Und welche Rolle kann sie im Ukraine-Konflikt spielen?

All’ diese Fragen haben Jugendliche mit und ohne Migrationshintergrund am 09. Mai – dem Europatag – zusammen mit Herrn Herbert Reul (MdEP), Vorsitzender der CDU/CSU Gruppe im Europarlament und Europaabgeordneter mit über zehnjähriger Erfahrung, Vertreter der Bergischen Landes in Brüssel und Straßburg, diskutiert.
Die vom Integration-Kulturzentrum e.V. veranstaltete, von zahlreichen Pressevertretern und dem interessierten Publikum besuchte Podiumsdiskussion war der krönende Abschluss des
vom Ministerium für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien des Landes Nordrhein-Westfalen geförderten Projektes des IKZ e.V. ,,EUropa und ich: Warum wir einander brauchen“. Als wichtigen Kooperationspartner konnte das IKZ e.V. das Berufskolleg Niederberg (Velbert, Kreis Mettmann) gewinnen, woher die teilnehmenden Jugendlichen kamen.

Nicht nur die Jugendlichen zeigten sich mit der spannenden Diskussion hochzufrieden. Auch Herr Reul und das Publikum waren überzeugt: Es lohnt sich, mit Jugendlichen über die Gegenwart und Zukunft Europas zu sprechen.

 

 

Podiumsdiskussion EUropa und ich Bildergalerie

Facebook Comments

Kommentar hinterlassen zu "Podiumsdiskussion EUropa und ich – Warum wir einander brauchen. Mettmann, Mehrzweckhalle des Mehrgenerationenhauses, 09. Mai 2014. Mit Herrn Herbert Reul, MdEP"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*